Anne-Mie Van Kerckhoven im Kunstverein Hannover



announcement by .
published on 03 Mar 2017 in Kunstforum

Anne-Mie Van Kerckhoven nennt ihre Ausstellung im Kunstverein Hannover (18. März bis 14. Mai 2017) „What Would I Do in Orbit?“ Die belgische Künstlerin setzt sich „mit digitalen Fragestellungen“ auseinander. „Als Vorreiterin setzt die Küstlerin Anne-Mie van Kerckhoven (AMVK) bereits seit den 1980er-Jahren den Computer als künstlerisches Instrument ein und befasst sich seither mit philosophischen Ansätzen rund um die Frage des Virtuellen. Das Einwirken von Medialisierung und Digitalisierung, Technologie und Wissenschaft sowie von den Vorstellungswelten künstlicher Intelligenz auf unser heutiges Ego ist sehr früh von der Künstlerin thematisiert worden. Rund 40 Jahre umfasst inzwischen ihr multimediales Werk, in dem Selbstbetrachtung, komplexe interdisziplinäre Theorien, alte Mystik und neue Forschungsfelder zusammenkommen. Charakteristisch ist in ihrem Werk der biografische Beginn in der Gegenkultur von Punk, Feminismus, im generationstypischen Anti-Akademismus, der einerseits Popästhetik, andererseits eine hochkomplexe Inhaltlichkeit hervorbrachte…“ Im September 2017 richtet der Kunstverein Hannover auch Erik van Lieshout eine große Einzelausstellung aus. Über ihre Ausstellung im Museum Abteiberg Mönchengladbach 8bis 26.2. 2017) veröffentlichte Annelie Pohlen eine Rezension in „Kunstforum“ Bd. 244 (S. 272).




Related solo exhibitions: What Would I Do in Orbit?
471 views